Schweigeexerzitien mit gestaltpädagogischen Elementen

„Wussten Sie schon, dass die Nähe eines Menschen gesund machen kann“

Wie kann in mir etwas wieder heil werden? Wie kann ich lernen, wieder aufrecht zu gehen? Wie kann ich mit meinen Ängsten umgehen? Wie kann sich bei mir Gelähmtes wieder lösen? Die Teilnehmenden der Schweigeexerzitien ließen sich auf all diese Fragen ein.

Unter dem Motto „Wussten Sie schon, dass die Nähe eines Menschen gesund machen kann?“ gestalteten Ulla Sindermann und Pater Cornelius, OSB, in der ersten Woche der Sommerferien im Haus der Stille der Königsmünsterabtei in Meschede Schweigeexerzitien mit gestaltpädagogischen Elementen.

Im Mittelpunkt des Tages standen jeweils ein Bild von Anne Seiffert und die dazugehörigen Bibeltexte. Die Heilung der Menschen, zum Beispiel der gekrümmten Frau und des Gelähmten, wurden in das eigene Leben übertragen. Bibeltext und „Lebenstext“ wurden miteinander verwoben. Im Schweigen bleiben, bei sich selbst bleiben – das vertiefte die Erfahrungen.